CMS Reloaded
Joomla ade!

Alles neu macht der Mai? Mehr oder weniger. Seit nunmehr einigen Jahren erstelle ich in meiner Freizeit Webseiten für Freunde, meine Eigene oder die vom Segelflug-Verein. Als ich damit vor einigen Jahren Angefangen habe war mein Tool der Wahl „Joomla“.

Es bot viele Funktionen, Möglichkeiten und mit der Software von Artisteer konnte ich sogar ein eigenes Template nach meiner Wahl erstellen. Ich konnte all meine Kreativität entfalten und etwas wirklich eigenes erstellen und im Hintergrund hat das CMS Joomla den Rest erledigt.

Eine Internetseite steht und fällt mit den Inhalten. Wenn man keine Inhalte hat, muss man mit etwas anderem überzeugen. Nunmehr bin ich nicht mehr in der Situation mit Texte und Inhalte aus den Fingern zu saugen, dennoch muss eine Webseite auch regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Und hier ist die Krumm des ganzen!!

Meine bisherigen Webseiten sind gewachsen und technisch nach und nach veraltet. Es ist mir nahezu nicht mehr möglich die Webseiten „schnell und einfach“ zu migrieren und die Inhalte in der neusten Version dazustellen. Leider Gottes bin ich hier an eine Grenze gestoßen, von der ich gehofft hatte sie nie zu sehen.

Darum habe ich mich mit verschiedenen Foren beschäftigt, Berichte gelesen und Varianten überlegt meine Webseiten am Leben zu erhalten bzw die Wartungsfreundlicher zu gestalten. Ich bin zu dem Schluss gekommen alle Webseiten „Step by Step“ auf ein neues CMS mit einem anderen Schwerpunkt zu bringen. Daher werde ich alle Daten per Hand portieren und es in einem neuen Gewand präsentieren.

Die ersten Webseiten sind auch schon fertig, neben meiner eigenen könnt ihr Euch auch die folgenden anschauen. Optisch sind sie alle ähnlich aufgebaut, ich muss aber gestehen das Theme Cubic hat es mir wirklich angetan.

Fabelhafte Fotowelt

Fabelhafte Nähwelt

David Bevan Priestley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.