Was macht eigentlich das Segelfliegen aus?

Laut einer Definition von Wikipedia ist der „[…] Segelflug […] das motorlose Fliegen mit Segelflugzeugen, Motorseglern und Gleitflugzeugen. Bei dieser Art des Fliegens werden Aufwinde ausgenutzt, deren Energie in Höhe und/oder Geschwindigkeit umgesetzt wird. […]“. Hierbei geht jedoch einiges Verloren, was diese Sportart wirklich ausmacht. In erster Linie ist das Segelfliegen eine Mischform aus Einzel- und Mannschaftssport. Denn ohne eine Mindestanzahl an Segelfiegern auf dem Flugplatz wird es für den einzelnen schwer in die Luft zu kommen.

Am Boden werden nämlich zum Piloten mit seinem Flugzeug, noch ein Windenfahrer, ein Flugleiter und jemanden für den Bodenservice benötigt. In der Luft selbst ist jeder für sich selbst verantwortlich und frei wie ein Vogel. Es ist sehr schwer diese vielen Eindrücke und Erfahrugen Rund um den Flugsport in Worte zu fassen. Darum werde ich mir diese Qual ersparen und Rate jedem einmal selbst diese Erfahrungen zu sammeln. Schaut doch einmal selbst am Flugplatz vorbei.

eitragsbild Quelle: Pixababy.com – Freie und kostenlose Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.